„Selbstoptimierung- Chance oder Risiko?“: 3. Dialog Gesundheitswirtschaft NRW am 22. September 2017, KPMG, Düsseldorf

Am Freitag, den 22. September 2017 trafen sich Akteure aus der Gesundheitspolitik und der Gesundheitswirtschaft zum 3. Dialog Gesundheitswirtschaft NRW in den Räumlichkeiten der KPMG in Düsseldorf.
In drei sehr aufschlussreichen und informativen Vorträgen wurde das Thema „Digitalisierung- Die Selbstoptimierung und ihre Folgen“ aus drei unterschiedlichen Perspektiven, die der Gesetzlichen Krankenversicherung, der Krankenhäuser und aus Patientensicht, beleuchtet.
Im Anschluss diskutierten die Referenten und Referentinnen, d.h. Dr. med. Daisy Hünefeld, Vorstand St. Franziskus-Stiftung in Münster, Dorothee Schumacher, Mitglied der Unternehmensleitung pronova BKK, Prof. Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Essen gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Goetzke, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Gesundheitsregion KölnBonn e.V., die Chancen und Herausforderungen der digitalen Entwicklung im Gesundheitswesen. Die Runde wurde von Prof. Dr. Andreas Beivers, Studiendekan Gesundheitsökonomie Hochschule Fresenius, moderiert.
Beim abschließenden Get-together hatten die Teilnehmer die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen.
Ein kleiner Ausschnitt der Veranstaltung vom 22. September kann in der Sendung Lokalzeit aus Düsseldorf unter dem Titel „Selbstoptimierung- Chance oder Risiko?“ in der WDR Mediathek nachgesehen werden.