Virtueller Workshop „Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Herausforderungen und Chancen“

Virtueller Workshop „Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Herausforderungen und Chancen“

Virtueller Workshop

„Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Herausforderungen und Chancen“

Immer weniger Hausärzte lassen sich auf dem Land nieder, was eine große Herausforderung für die betroffenen Regionen darstellt. Um mögliche Lösungen zu entwickeln, hat das Forschungskolleg der Universität Siegen (FoKoS) gemeinsam mit der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Universität Siegen (LWF) sowie einer Vielzahl von Kommunen und niedergelassenen Medizinern das Gesamtkonzept „Digitale Modellregion Gesundheit Dreiländereck“ (DMGD) entwickelt. Das Kernziel der DMGD ist der Aufbau einer Datenmedizin zur Entlastung der ländlichen Gesundheitsversorgung. Im Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen werden dafür seit dem Jahr 2019 digitale Lösungsansätze erprobt und evaluiert. Die Forschungsergebnisse sollen zeitnah in die Anwendung und schließlich in die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen überführt werden, indem der Zugang zu digitalen Innovationen erleichtert und nötige Infrastrukturen und Anwendungskompetenzen entwickelt werden. Dabei nehmen die niedergelassenen Ärzte eine Schlüsselrolle ein. In diesem Zusammenhang ist besonders die Meinung zukünftiger Ärztinnen und Ärzte gefragt, wozu FoKoS und LWF die Mitglieder der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e. V. eingeladen hatten, um diese Frage im Rahmen eines Online-Workshops „DigitalHealth – Wie verändern sich Berufsbilder im Gesundheitswesen?“ zu diskutieren.

Um gemeinsam neue Lösungsansätze zu finden und neue Projektideen entstehen zu lassen, laden wir zum virtuellen Workshop: „Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Herausforderungen und Chancen“ ein.

Direkte Anmeldung https://fokos.de/anmeldungen/

Den ZOOM-Link zum virtuellen Workshop, eine Technikanleitung und weitere Informationen erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung.

Fragen zum Event beantwortet Ihnen Vanessa Simon, Assistentin der Geschäftsführung am Forschungskolleg der Universität Siegen (vanessa.simon@uni-siegen.de, +49 151 40773502).

Programm

BegrüßungProf. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA
Vorstandsvorsitzender der Gesundheitsregion KölnBonn e. V., Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Bonn
Prof. Dr. Christoph Strünck
Gründungsdekan der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Lehrstuhl für Politik/Sozialpolitik an der Philosophischen Fakultät der Universität Siegen
Impuls „Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum“Dr. Olaf Gaus
Geschäftsführer des Forschungskollegs der Universität Siegen, Projektleitung „Digitale Modellregion Gesundheit Dreiländereck“
Impuls „Pflegerische Versorgung durch digitale Transformation“Dr. Ursula Kriesten, MBA
Vorstandsmitglied Gesundheitsregion KölnBonn e.V.; ehem. Leiterin der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren AGewiS des Oberbergischen Kreises
Panel-Diskussion „Herausforderungen und Chancen der digitalen Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum“Prof. Dr. Rainer Brück
(Professur für Medizinische Informatik und Mikrosystementwurf, Stellvertretender Direktor des FoKoS, Studiendekan Lebenswissenschaften der LWF, Universität Siegen)
Jürgen Dolle
(Leiter Sozialpolitik, Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e. V.)
Dr. Olaf Gaus
(Geschäftsführer des Forschungskollegs der Universität Siegen, Projektleitung „Digitale Modellregion Gesundheit Dreiländereck“)
Sascha Klein
(Geschäftsführer Klinikum Oberberg GmbH)
Dr. Ursula Kriesten
Vorstandsmitglied Gesundheitsregion KölnBonn e.V.; ehem. Leiterin der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren AGewiS des Oberbergischen Kreises
Dr. Alexia Zurkuhlen
(Institutsleiterin des gewi-Instituts für Gesundheitswirtschaft e. V., Geschäftsführerin HRCB Projekt GmbH