Mitgliederversammlung 2020 des Gesundheitsregion KölnBonn e.V.

Mitgliederversammlung 2020 des Gesundheitsregion KölnBonn e.V.

Mitgliederversammlung 2020 des Gesundheitsregion KölnBonn e.V. 

November 2020 – Neben dem Rückblick auf die Aktivitäten im Geschäftsjahr 2019 mit der Präsentation des Jahresberichts und der Jahresrechnung sowie der Vorstellung des Haushaltsplans für 2020 war der Austausch hinsichtlich der Frage „Wie funktioniert das Miteinander in Covid-19 Zeiten?“ ein weiterer Schwerpunkt der ordentlichen Mitgliederversammlung am 4. November des Gesundheitsregion KölnBonn e.V.

Zu Beginn der Online-Veranstaltung erwartete die Teilnehmer*innen ein Impulsvortrag unter dem Titel „Corona-Pandemie und Versorgung in der Fläche – der Beitrag der PKV“ von Dr. Florian Reuther, Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V., mit anschließender Diskussion.

Der Vorstandsvorsitzende, Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA, gab zu Beginn der Mitgliederversammlung einen Überblick über die vergangenen Initiativen und Aktivitäten des Vereins: Die Pandemie zeigt mehr denn je, wie unvermeidlich die Zusammenarbeit über die Sektorengrenzen hinaus ist, so Prof. Holzgreve. Mehr denn je ist Gemeinschaft verlangt und er sehe den Gesundheitsregion KölnBonn e.V. als eine wichtige – wenn auch derzeit virtuelle – Anlaufstelle, um diese zu fördern und zu unterstützen.

Prof. Holzgreve begrüßte das neue Interviewformat “Nachgefragt!” des Vereins, welches mit dem Thema COVID-19 startete. Er betonte die Wichtigkeit des Themas “Pflege”, zu welchem Frau Dr. Ursula Kriesten im zweiten Interview Antworten – auch hinsichtlich der aktuellen Pandemie-Situation – gibt.

Die Mitgliederentwicklung des Vereins war im vergangenen Jahr stabil. Aktuell verzeichne der Verein 140 Mitgliedsunternehmen. Besonders erfreulich seien die kürzlich eingegangenen Mitgliedsanträge (siehe weiter unten „Neue Mitglieder“).

Personelle Änderungen im Vorstand: Dr. Ursula Kriesten leitete bis August dieses Jahres die Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren, AGewiS des Oberbergischen Kreises für die sie 30 Jahre in leitender Position tätig war. Sie wird das Amt „Beisitzerin des engeren Vorstandes des Gesundheitsregion KölnBonn e.V.“ für den Oberbergischen Kreis, für die laufenden Amtsperiode 2018-2021, fortführen. Dr. Franz-Josef Schuba beendet seine Tätigkeit im Gesundheitsamt Rhein-Erft-Kreis zum 31.12.2020 und somit auch seine Vorstandstätigkeit im Gessundheitsregion KölnBonn e.V.

Die Gesellschafterversammlung der HRCB Projekt GmbH hat es begrüßt und beschlossen, Frau Dr. Alexia Zurkuhlen zur weiteren Geschäftsführerin der HRCB Projekt GmbH zu bestellen.

Inhalte kommunizieren – neue Medienformate: Die gemeinsame Netzwerkarbeit findet weiteren Einzug in die Welt der sozialen Medien. Über die Kanäle Twitter und YouTube wie auch über die Xing-Gruppe “HealthRegion CologneBonn” ist es nun möglich, über die Vereinsarbeit und -aktivitäten zu berichten und mit anderen Personen/Institutionen interaktiv in einen Austausch zu treten. Auch die aktualisierte Vereinswebsite hält eine neue Funktion bereit, wobei die Mitgliedsunternehmen eigene Beiträge, Veranstaltungshinweise etc. aktiv einreichen können.

Neben weiteren vereinsrechtlich erforderlichen Berichten des geschäftsführenden Vorstandsmitglied, Prof. Dr. Wolfgang Goetzke, der Geschäftsstellenleiterin Martina Thelen und des Schatzmeisters Jochen Jungbluth, präsentierte Frau Dr. Alexia Zurkuhlen die laufenden Projekte der HRCB Projekt GmbH (siehe www.health-region.de/projekte).

Die Mitgliederversammlung wählte die Kassenprüfer Frederic Seebohm (Rechtsanwaltskanzlei Seebohm) und Kyra Springer (Trägerverein aktiv55plus Radevormwald e.V.) wieder für ein Jahr.